Neue KNX-Schnittstelle für Energiezähler

KNX wird MID-konform

Mit der neuen KNX-Schnittstelle TXF121 können Sie die aktuelle Energiezähler-Generation von Hager jetzt schnell, einfach und platzsparend an jeden KNX-Bus anschließen. Das eröffnet Gebäudebetreibern neue Möglichkeiten für zentrales Energiemonitoring und MID-konforme Abrechnungsmodelle.

Intelligent messen und kommunizieren

Symbolbild: So funktioniert die Kommunikation zwischen dem TXF121 zum Energiezähler über Infrarot

Für die Energiezählung über KNX stehen Ihnen bei Hager bereits zwei KNX-Energiezähler zur Verfügung: TE360 für die Direktmessung bis 100 A und TE370 für die Stromwandler-Messung von 50 - 6.000 A. Mit der neuen Schnittstelle TXF121 wird auch unsere neue MID-konforme Zweirichtungs-Energiezähler-Generation KNX-fähig. Das kompakte Reiheneinbaugerät beansprucht nur eine Platzeinheit (PLE) und wird links neben dem Energiezähler auf der Hutschiene aufgerastet. Die Signalübertragung erfolgt über eine Infrarotschnittstelle, die alle Verbrauchs- und Messwerte erfasst und zyklisch auf den KNX-Bus weiterleitet.

Zur neuen Energiezähler-Generation

Aus Impuls, Modbus und M-Bus wird KNX

Die in die Energiezähler integrierten Kommunikationsprotokolle Impuls, M-Bus und Modbus kommen überwiegend im Zweckbau zum Einsatz. Mit der neuen KNX-Schnittstelle übertragen Sie alle Messwerte auch auf das gängige KNX-Protokoll. Die Schnittstelle ist mit allen 1- und 3-phasigen Energiezählern der neuen Hager Generation kompatibel (Ausnahme: ECM140D und ECR140D).

Symbolgrafik: Die neue MID-konforme KNX-Schnittstelle TXF121 ist mit 1- und 3-phasigen Energiezählern von Hager kompatibel

Effizient auf ganzer Linie
Aus 7 mach 5 PLE

Ein Großteil aller Anwendungen im Wohnbau wird mit 3-phasigen Energiezählern 80 A abgedeckt. Diese beanspruchen 4 PLE auf der Hutschiene. Möchten Sie die Installation KNX-fähig machen, brauchen Sie mit der neuen Schnittstelle (1 PLE) nur 5 PLE im Zählerschrank (im Unterschied zum KNX-Zähler TE360, der 7 PLE beansprucht). Sie sparen also – trotz eines Geräts mehr – 2 PLE.

7 PLE

Vergleich: Der klassiche KNX-Energiezähler TE360 beansprucht 7 PLE im Zählerschrank.
KNX-Energiezähler TE360

5 PLE

Vergleich: Die KNX-Schnittstelle TXF121 beansprucht mit dem Energiezähler ECR380D 80 A lediglich 5 PLE im Zählerschrank.
KNX-Schnittstelle TXF121 + Energiezähler 80 A, ECR380D

KNX easy programmierbar

Die neue Schnittstelle können Sie sowohl mit easy von Hager als auch mit ETS5 programmieren. Mit easy lassen sich die Wirkenergiewerte für Bezug und Lieferung über domovea visualisieren. Mit der ETS stehen Messwerte für Spannung und Strom, alle Leistungswerte, Leistungsfaktoren, Energiewerte für Bezug und Lieferung und Alarmmeldungen bei Überspannung, Unterspannung und erhöhtem Energieverbrauch bei Bedarf als Kommunikationsobjekte zur Verfügung. Für alle Energiezähler brauchen Sie bei der ETS nur noch eine Applikation.

Symbolbild: easy und ETS Icon

Weitere Informationen
zur KNX-Schnittstelle

Produktinformation Hager - Energiezähler
Intelligent zählen, abrechnen, sparen (19DE0225)
PDF, 4,4 MB

Produktkatalog

Icon Produktkatalog

Infos und technische Daten zur KNX-Schnittstelle

Broschüren

Icon Broschüren

Informationsmaterial für Sie und Ihre Kunden anfordern

Seminare

Icon Seminare

Kenntnisse erweitern – Wissensvorsprung schaffen

Newsletter

Icon Newsletter

Aktuelle Informationen über Lösungen und Produkte