flow

Einfach konfigurieren
Intuitiv managen

Nach der Installation der flow Hardware – Energie Management Controller, Spannungsversorgung und Energiezähler – in der Technikzentrale beginnt die Erstkonfiguration über Webbrowser. Anschließend übergeben Sie das Projekt Ihrem Kunden. Er schließt die Konfiguration selbstständig ab und kann jederzeit Anpassungen in seinem Haus Energie Management System vornehmen.

Schnell konfiguriert
in sechs Schritten

Über den LAN Port 1 des Energie Management Controllers starten Sie die lokale Grundkonfiguration. Während der gesamten Konfiguration bleibt das System offline.

01 Auf myhager registrieren und Projekt starten

Geben Sie die Standard IP im Browser ein. Unter dem Menüpunkt „Dashboard“ startet die Konfiguration. Hier erscheinen nach und nach alle Funktionen, die Sie in der Folge konfigurieren. In der Tabelle „Mein Profil“ tragen Sie alle relevanten Kundendaten ein.

02 Intelligent laden

Wählen Sie die von Ihrem Kunden gewünschten Ladefunktionen aus: koordiniertes und/oder kostenoptimiertes Laden. Der erforderliche Überlastschutz wird automatisch aktiviert.

03 Netz und Energiezähler wählen

Richten Sie das lokale Stromnetz (in Deutschland 3-phasig) ein und legen Sie die Nennstromstärke der Hauptsicherung fest. Anschließend wählen Sie den Energiezähler aus (bei flow standardmäßig ECR380D) und tragen die Modbus-Adresse ein. Zu Demozwecken können im Adressbereich 240 - 245 vorprogrammierte Simulationswerte abgerufen werden, falls noch kein realer Zähler angeschlossen ist.

04 Ladestationen einrichten

Unter EVSE melden Sie bis zu drei Ladestationen an und priorisieren, welche Station zuerst laden soll. Unter „EEBus-Information“ starten Sie das Pairing zwischen Ladestation und flow: Beide Geräte verbinden sich automatisch.

05 PV-Anlage zuschalten

Wenn vorhanden, richten Sie hier die PV-Anlage ein und wählen den zugehörigen Energiezähler aus. Auch hier können vorprogrammierte Simulationswerte abgerufen werden.

06 Tarife festlegen

In der Tarifübersicht tragen Sie beliebig viele Stromtarife und Sondertarife des EVU nach Lieferintervallen ein. Nach diesen Tarifen richtet sich flow dann bei der intelligenten Ladekoordination.

Projekt online schalten
und übergeben

In die Cloud laden

Nach Abschluss der Konfiguration werden die programmierten Parameter über den LAN Port 2 des Energie Management Controllers datensicher in die Hager Cloud gestellt. Alle Daten sind jetzt jederzeit via Webbrowser abrufbar und veränderbar.

Projekt übergeben

Über den Button „Handover to the owner“ erhält der Endanwender eine E-Mail, die alle weiteren Schritte erläutert. Wenn vom Kunden gewünscht, erhalten Sie als Installateur ebenfalls Fernzugriff auf das System, um künftige Anpassungen vornehmen zu können. Dazu übergeben Sie das Projekt über den Button „Handover to the installer“ einfach an sich selbst.

Konfiguration abschließen

Auf der Website hager-flow.com legt der Anwender seinen persönlichen Account an und schließt seine Konfiguration ab. Nach Eintrag der myhager-Zugangsdaten, flow Seriennummer und Passwort kann der User jederzeit Anpassungen im System vornehmen, z. B. einen neuen Stromanbieter eintragen oder die Lade-Priorisierung seiner Elektrofahrzeuge ändern.

Wissen, wie’s wird
Wissen, was läuft

Die Weboberfläche von flow informiert über alle Stromzuflüsse und -verbräuche im Haus. Darüber hinaus erhält der Anwender Informationen in den Bereichen Forecast und Performance.