Jetzt registrieren!

Eine Variante passt immer

Ob Hohlraumboden, estrichüberdeckt, estrichbündig oder auf dem Boden: Es gibt immer ein Installationssystem, das geeignet ist.

Estrichüberdecktes Kanalsystem

Das Bodeninstallationssystem electraplan.UK ist schnell und einfach zu montieren und für fast alle Estricharten geeignet. Die Unterflurkanäle und Bodendosen aus verzinktem Stahlblech – optimal gegen Korrosion geschützt – werden auf der Rohdecke befestigt. Weil die Oberteile des Grundprofils abnehmbar sind, können die Leitungen von oben in den Kanal eingelegt und müssen nicht eingezogen werden. Den Estrich verlegt man bündig mit der Oberkante der Bodendosen, so dass die Unterflurkanäle bedeckt sind.

Estrichüberdecktes Kanalsystem

Estrichbündige Kanalsysteme

Das estrichbündige Kanalsystem electraplan.BK kann bei flachen Estrichhöhen ab 30 mm verwendet werden. Die Standardkanalbreite ist mit bis zu 600 mm äußerst großzügig, die Kanaldeckel lassen sich auch nach dem Einbau öffnen. tehalit.BKB ist ein „Brüstungskanal im Boden“ und wird entlang von Wänden oder Fensterfronten installiert. Die Geräte können an jeder Stelle eingebaut werden. Erhältlich ist das Kanaloberteil in drei Varianten: geschlossen, mit Bürstenauslass oder mit Bürstenauslass und LED.

Estrichbündige Kanalsysteme

Aufboden Kanalsysteme

Bei Sanierungsobjekten oder in denkmalgeschützten Gebäuden ist ein Aufbodenkanal die perfekte Lösung. Das System electraplan.AK lässt sich dank seiner Auswahl an Formteilen leicht zusammenbauen. Auf die Kanalunterteile werden zum Fußboden hin abgeschrägte Blinddeckel geschraubt, die mit einem Bodenbelag versehen werden können. Montageöffnungen in der Abdeckung erlauben die Installation von Einbau- oder Versorgungseinheiten, von Bodenanschlusssäulen oder fußbodenüberragenden Zapfsäulen.

Aufboden Kanalsysteme

Doppel- und Hohlraumboden­installations­systeme

Die flexibelste und zugleich auch eleganteste Installationslösung beim Neubau von Büroräumen und anderen gewerblich genutzten Gebäuden sind Systeme für Doppel- und Hohlraumböden. electraplan.DB-HB setzt auf vorkonfektionierte Leitungen und vorgefertigte Montageöffnungen im Boden. In die Öffnungen werden Versorgungseinheiten eingesetzt, die mit Gerätebechern und den gewünschten Geräten bestückt sind. Alle Komponenten sind aufeinander abgestimmt und müssen nur zusammengesteckt werden.

Doppel- und Hohlraumboden­installations­systeme

Versorgungs-­ und Einbau­einheiten

Rund oder rechteckig, aus Polyamid oder Edelstahl, für trocken- oder für nassgepflegte Böden: Die Auswahl an Versorgungseinheiten für electraplan-Bodensysteme ist groß. Alle werden mit dem gleichen Befestigungsset in den Montageöffnungen eingesetzt. Und mit Ausnahme der Versorgungseinheiten für nassgepflegte Böden sind sie alle bereits ab Werk mit diesem Set ausgestattet. Auch für Schwerlasten sind spezielle Bodendosensysteme erhältlich, z. B. zur Installation in einem Autohaus.

Versorgungs-­ und Einbau­einheiten

Gerätebecher und Einbaugeräte

Einfach und praktisch: Die Gerätebecher für die Versorgungseinheiten können individuell bestückt werden. Steckdosen werden ins Gerätebecheroberteil eingerastet und angeschlossen, danach wird der Gerätebecherboden aufgerastet. Die Geräteträger für Daten- und Medientechnik besitzen schräg angeordnete Fächer, in die Montageplatten eingesetzt werden. Auch die Befestigung der Gerätebecher in der Versorgungseinheit ist dank Rasttechnik ganz einfach. Alles passt zusammen – und spart Zeit und Kosten.

Gerätebecher und Einbaugeräte

Bodenanschlusssäulen

Mit Bodenanschlusssäulen lassen sich Energie- und Datenanschlüsse einfach und flexibel im Raum verteilen. Die ein- oder zweiseitig nutzbare Anschlusssäule tehalit.DAP kann individuell bestückt werden – mit frontrastenden oder mit konventionell einzubauenden Geräten. Wer exklusives Design bevorzugt, wird die Bodenanschlusssäule tehalit.DEP zu schätzen wissen. Sie wird ab Werk mit einem vorverdrahteten Geräteeinbaumodul mit fünf Steckdosen SCHUKO® und vier Datenanschlüssen Cat.6 ausgeliefert.

Bodenanschlusssäulen

*Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten